Kein Bild vorhanden

378-kemet.jpg

Kemet

Die neuen Bausteine basieren auf den gleichen Kemet-Materialien, die in den dielektrischen SMD-Plattformen X8L und X8R zum Einsatz kommen. Die axiale Bauweise ermöglicht den Einsatz dieser Technologie nun auch in Umgebungen mit starken Vibrationen. Während die Kapazitätswerte des Dielektrikums X8L bei Nennspannungen bis zu 50 V maximal 2,2 µF betragen, dürfen die Temperaturen bis zu 150 °C betragen. Beim Dielektrikum X8R, das ebenfalls bis 150 °C einsetzbar ist, beträgt die Nennspannung maximal 200 V.

(av)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?