Der Cat. 6A-Modulträger mit RJ45-Buchse von Friedrich Lütze.

Der Cat. 6A-Modulträger mit RJ45-Buchse lässt sich mit wenigen Handgriffen ohne Spezialwerkzeug konfektionieren. (Bild: Friedrich Lütze)

Durch seine vereinfachte Verdrahtung (ohne Spezialwerkzeug) können steckbare Profinet- oder Ethernet-Verbindungen auf TS 35-Montageschienen mit wenigen Handgriffen und mit, laut Herstellerangabe, bis zu 30 % Zeitersparnis gegenüber konventionellen Modulträgern aufgebaut werden. Darüber hinaus ist die Übertragung von Versorgungsspannungen über Power over Ethernet Plus (PoE+) ebenfalls möglich. Der 8-polige Modulträger von Friedrich Lütze ist nach IEC 60512-24-1200 re-embedded getestet und ist 10-Gbit-Ethernet konform nach IEEE 802.3. Aderquerschnitte von AWG 26/1 bis AWG 22/1 sowie AWG 27/7 bis AWG 22/7 können kontaktiert werden. Auch unflexiblere Leitungen mit einem Durchmesser von bis zu 9 mm lassen sich sicher mit Schirmkontaktierung und dauerhaft Zugentlastung anschließen. Die RJ45-Buchseneinheit im standardisierten Keystone-Snap-In-Format verfügt über einen zusätzlichen Potentialanschluss als Funktionserde gemäß DIN 46342-1. Die vergoldeten Kontakte sind mit einem maximalen Nennstrom von 1 A je Kontakt belastbar.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Friedrich Lütze GmbH

Bruckwiesenstr. 17-19
71384 Weinstadt
Germany