DM_PRpicture_eDM-CB-SM-IPCS_SMARCCarrierBoard_Intel_Modul_1120_1772x1181.._

Das Smarc-Carrierboard eDM-CB-SM-IPCS ist kompatibel mit Intels neuesten Prozessorplattformen. (Bild: Data Modul)

Das Smarc-Carrierboard eDM-CB-SM-IPCS von Data Modul erscheint im Format thin mini-ITX und bietet als modulare Plattform eine gute Basis für kundenspezifische Designs. Über das V-by-One-Interface können hochauflösende Displays mit einer Auflösung von bis zu 4k betrieben werden. Das Board kann alle gängigen Displays über diese Schnittstelle mit bis zu 60 W und das Backlight mit separaten Stecker bis zu 144 W versorgen. Somit lassen sich großformatige und hochauflösende HMI-Aufbauten direkt vom Motherboard betreiben.

Auch können parallel Displays über einen DisplayPort sowie eine LVDS-Schnittstelle verbunden werden. Der USB-C-Port versorgt externe Systeme bis zu 100 W und unterstützt ein DisplayPort inklusive USB 3.1. Weiterhin verfügt das Board über zwei GbE, drei M.2-Steckplätze der Typen A,B sowie M, vier USB 3.0 und Sata 3 für externe Festplatten oder SSDs. Mithilfe des Feature-Connectors lässt sich die Funktionalität des Boards erweitern.

Passend zum neuen Board kündigt das Unternehmen mit dem eDM-SMX-EL ein hauseigenes 2.1-Smarc-Modul mit der Prozessor-Generation Low-Power Atom x6000E von Intel an. Es verfügt über einen bis zu 16 GByte großen LPDDR4X-Speicher, zwei USB-3.1-Schnittstellen sowie einen onboard UFS 2.1 Flash-Speicher, der einen schnelleren Datentransfer und größere Speicherkapazitäten im Vergleich zu eMMC 5.1 bietet. Die Lebensdauer im 24/7-Dauerbetrieb beträgt zehn Jahre. Erste Muster sind Ende November verfügbar.

(neu)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?