Controllerboad

Das mXT2952TD-Controllerboard wurde speziell für PCAP-Touch-Anwendungen im mittleren Diagonalsegment konzipiert. (Bildquelle: Data Modul)

| von Andrea Neumayer

Die neue Controllerboard-Lösung zeichnet sich neben einer sehr guten Touch-Performance durch eine erhöhte Störsicherheit sowie exakte und leichte Wasser- und Handschuhbedienbarkeit aus. Dank identischer PCB-Abmessungen sowie USB-Schnittstelle ist das neue Controllerboard zum Vorgängermodell mXT2952T2 kompatibel und kann problemlos in bereits vorhandene Produkte verbaut werden. Mit dem Tuningtool easyANALYZER können darüber hinaus individuelle Konfigurationseinstellungen vorgenommen werden.

Das Controllerboard basiert auf der Microchip-TD-Serie und verfügt damit über eine neuartige Signalerfassungsmethode, das sogenannte Differential Mutual Sensing, mit dem das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) deutlich erhöht und somit ein sehr gutes Touch-Verhalten selbst unter erschwerten Umgebungsbedingungen ermöglicht wird. Weder dicke Handschuhe (bis 5 mm) noch Cover-Gläser bis zu einer Dicke von 10 mm beeinträchtigen die Zuverlässigkeit der Multi-Touch-Erkennung des Controllerboards.

Zudem ist das gute SNR-Verhältnis von zentraler Bedeutung für das Bestehen der Störfestigkeitsprüfung nach der Prüfnorm EN 61000-4-6 (Störfestigkeit gegen leitungsgeführte Störgrößen) und entscheidend für den Erhalt der Einstufung als Industrietauglich. In der für industrielle Touch-Anwendungen so wichtigen Qualifizierungsprüfung überzeugt das Controllerboard mit Störpegeln von bis zu 10V/m unter Einhaltung des Bewertungskriteriums A (keine Beeinträchtigung der Funktion während und nach der Prüfung).

Auf Wunsch kann das Controllerboard zudem regelmäßige Fehleranalysen der Sensorsignale und Spannungspegel in Echtzeit durchführen, die dann zu einem Host weitergeleitet werden können. 

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?