Kein Bild vorhanden

Altium Limited hat sein Leiterplatten-Designsystem Protel DXP erweitert. Zu den entscheidenden Verbesserungen des Service Pack 2 gehören interaktives, impedanzkontrollierte Routen und eine effizientere Signalintegritäts-Analyse vor und nach dem Layout. Durch die Einbeziehung der RTL-VHDL-Synthese für mehrere FPGA-Architekturen bietet Protel DXP in einer einzigen Applikation die komplette Unterstützung für Leiterplatten- und das FPGA-Designs. Neben der verbesserten Datenbank-Anbindungen wurde die Funktion zur Generierung von Stücklisten (Bill of Materials; BOM) aufgewertet. Der Designer kann unternehmensspezifische Attribute der Bauelemente mit jeder Datenbank verknüpfen, die ODBC-Support (Open Database Connectivity) bietet. Dadurch ist eine automatische Aktualisierung der Informationen über die Unternehmens-Datenbank möglich.

(Jessica Maxwell)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?