elektronik industrie 4 Elemente Batterie Stromversorgung

(Bild: Hüthig)

Den Start in das Heft macht der Schwerpunkt zum Thema Stromversorgung. Hier gilt es Probleme früh zu erkennen: Entwickler sollten bei ihren Designs einen Leistungsabfall früh einschätzen und diesen einbeziehen. Gerade die Wärmeentwicklung und die damit verbundene Kühlung bzw. Wärmeabfuhr sollte frühestmöglich berücksichtigt werden. Dabei helfen Entwicklern Simulationen und Derating-Kurven.

In der Stromversorgung geht es weiter mit Aufwärtswandlern. Diese Komponenten können für eine stabile Versorgungsspannung sorgen und sind flexibel einsetzbar. Oftmals ersparen sie aufwendiges Redesign und sind zudem kompatibel mit anderen Geräten. Beim Design solcher Aufwärtswandler sollen spezielle Boost-Controller helfen.

Der Energiespeicher-Schwerpunkt startet mit Lösungsansätze für batteriegespeiste Applikationen: Kleine Geräte werden häufig mit Lithium-Thionylchlorid-Batterien (LiSOCI2) bestückt. Diese müssen jedoch vor Lastspitzen geschützt werden. Mit einem speziellen stromsparenden Buck/Boost-Wandler lassen sich attraktive Lösungen realisieren.

Welcher Zelltyp der Lithium-Batterie passt wofür: Lithium-Ionen-Batterien haben heute vielseitige Anwendungsbereiche in der Industrie. Doch was verbirgt sich hinter der Technologie einer Lithiumbatterie genau und welche Herausforderungen bringen die genutzten Rohstoffe mit sich? elektronik industrie gibt einen Einblick.

Mit HESS entwickelte Rutronik und gemeinsam mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau ein Hochleistungs-Energiesystem aus Batterie, Supercap und ultraschneller Regelung. Ein solches System kann die Lebensdauer einer Batterie verdoppeln und das Temperaturverhalten des Gesamtsystems verbessern.

Im Bereich Elektromechanik wird der Vorteil steckbarer Anschlusstechnik mit Hebel gezeigt. Leiterplatten-Steckverbinder mit Hebel kommen aufgrund ihrer großen Variantenvielfalt, der intuitiven Bedienbarkeit und der immer kompakteren Baugrößen als Wire-to-Board oder Wire-to-Wire-Variante in vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen zum Einsatz.

Außerdem widmet sich dieser Schwerpunkt neuen Relais-Typen für intelligente Gebäude. Die Gebäudeautomatisierung unterliegt zahlreichen Veränderungen – getrieben durch die Pandemie und die Notwendigkeit, unseren ökologischen Fußabdruck durch weniger Energieverschwendung zu verringern.

Wie in jeder Ausgabe finden sie in der elektronik industrie 04/2022 wieder aktuelle Trends, Branchenmeldungen und Produktmeldungen.

Hier gehts zur aktuellen Ausgabe der elektronik industrie.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?