Drucksensoren von Amsys

Die Sensoren können in nicht-korrosiven Gasen für alle Druckarten und bei Relativdruckmessungen auch in Flüssigkeiten eingesetzt werden. (Bild: Amsys)

Sie kombinieren piezoresistive MEMS-Druckmesszellen mit digitaler Signalverarbeitung in einem miniaturisierten DIL-Gehäuse mit horizontalen oder vertikalen Druckanschlüssen. Bei einer Versorgungsspannung von 5 V und einer Stromaufnahme von maximal 3 mA liefern die Sensoren ein verstärktes, ratiometrisches Ausgangssignal von 0.5 … 4.5 V.

Die Sensoren der AMS-6916-Serie sind kalibriert und im gesamten Betriebstemperaturbereich von -25 … 85 °C temperaturkompensiert. Sie zeichnen sich durch einen geringen Gesamtfehler (TEB < 1 %FSO für Druckbereiche >= 20 mbar) im Bereich von 0 … 60 °C sowie eine hohe Langzeitstabilität aus. Zudem decken sie alle Druckarten ab und sind in vielen verschiedenen Druckbereichen erhältlich.

(prm)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

AMSYS GmbH & Co. KG

An der Fahrt 4
55124 Mainz
Germany