konfektionierte und umspritzte Ventilstecker mit durchgängiger Bahnzulassung

Konfektionierte und umspritzte Ventilstecker mit durchgängiger Bahnzulassung. (Bild: Escha)

Bisher gibt es lediglich konfektionierbare Alternativen oder umspritzte Steckverbinder, bei denen ausschließlich die Leitung für einen Einsatz in der Bahnindustrie zugelassen ist. Escha bietet nun durchgängig zugelassene umspritzte Ventilstecker für den Bahnsektor. Gegenüber den konfektionierbaren Varianten bieten die umspritzen Ventilstecker Vorteile wie eine zuverlässige Signalübertragung, hohe Sicherheit und einfache und schnelle Montage.

Die typischen Bauformen sind A, B, BI, C und CI – standardmäßig mit Gewindegriffkörper für die Schutzschlauchmontage. Auf Wunsch können die Ventilstecker mit LED-Statusanzeige sowie Schutzbeschaltung ausgestattet werden. Möglich sind verschiedene Leitungsquerschnitte. Alle Varianten erfüllen die Dichtigkeitsanforderungen nach den Schutzklassen IP65, IP67 und IP68.

Züge werden in vier Verdrahtungsebenen unterteilt. Escha bietet für jede dieser Ebenen die passende Anschlusstechnik. Im Ethernet Train Backbone (ETB) werden Steckverbinder mit hohen Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s nach Cat6A eingesetzt. Für das Ethernet Consist Network (ECN) reichen Komponenten mit geringeren Datenraten bis zu 100 Mbit/s nach Cat5e aus. Die dritte Ebene umfasst die konventionelle Sensor-/Aktor-Verdrahtung, die jetzt um die neuen Ventilstecker ergänzt wird. In der vierten Ebene kommen Power-Steckerbinder zum Einsatz, die die Spannungsversorgung sicherstellen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ESCHA GmbH & Co. KG

Elberfelder Straße 32
58553 Halver
Germany