EVG

Robuste Steckverbinder-Systeme mit umspritzter Kabelverbindung. (Bild: EVG)

Hierzu umspritzt EVG die für ein sehr raues Umfeld ausgelegten Serien Molex ML-XT und Deutsch DT im Hochdruckverfahren mit TPU, um die Verbindung von Steckverbinder und Kabel zuverlässig nach IP67 abzudichten. Neben der sicheren Zugentlastung sorgt die Gussform-Kontur für einen Knickschutz, der Beschädigungen des Kabels selbst bei starker Beanspruchung verhindert.

Für die kundenspezifische Konfektionierung hält EVG ein breites Spektrum an Crimpsteckverbindern beider Modellreihen vorrätig. Die mit 2- bis 18-poliger Ausführung erhältlichen Einheiten können bedarfsgerecht kodiert werden und stehen in unterschiedlichen Gehäusebauformen und -farben zur Verfügung.

Zur sicheren elektrischen Verbindung werden Stift und Buchse mittels Rastverriegelung arretiert. Ein Wedgelock gewährleistet die korrekte Positionierung der Kontakte. EVG setzt standardmäßig halogenfreie und ölbeständige Kabel mit 0,75-mm²-Querschnitt ein. Alternativ zu diesen belastbaren, schleppkettenfähigen Kabeln können bei Bedarf auch Leitungen mit anderen Querschnitten angeschlossen und abgedichtet werden.

Nach Kundenwunsch führt der Anbieter die Umspritzung entweder beidseitig oder nur an einer Kabelseite durch, um das zweite Ende flexibel konfektionieren und mit Steckverbindern anderer Bauart bestücken und umspritzen zu können.

(neu)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

EVG Elektro-Vertriebs-Ges. Martens GmbH & Co. KG

Trompeterallee 244-246
41189 Mönchengladbach
Germany