Metrofunk nimmt ab Ende Mai hitzebeständige, PTFE-isolierte Litzen in sein Sortiment auf.

Metrofunk nimmt ab Ende Mai hitzebeständige, PTFE-isolierte Litzen in sein Sortiment auf. (Bild: Metrofunk)

| von Hans Jaschinski

Aufgrund einer beständigen Nachfrage nimmt der Kabellieferant Metrofunk Hochtemperatur-Litzen in sein Leistungssortiment auf. Die versilberten und PTFE-isolierten Litzen mit einer Betriebsspannung von 1000 V eignen sich beispielsweise für herstellende Industrien. Die dort eingesetzten Maschinen erfordern oftmals nicht nur höhere Betriebsspannungen, sondern stellen auch zusätzliche Anforderungen an die Robustheit. Die neuen Leiter von Metrofunk richten sich an Bereiche, in denen thermische, elektrische, chemische und mechanische Belastungen vorherrschen, wie beispielsweise die Luftfahrtindustrie oder die Weltraumtechnik.

Die Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen von maximal 200 °C machen sie für den Einsatz in Gießereien oder ähnlich hochtemperaturigen Industrien interessant. Die dünne Wandstärke erlaubt eine platzsparende Verlegung in den oftmals begrenzten Räumen. Zusätzlich sind sie unempfindlich gegenüber Säuren und Alkalien, die zu einer Versprödung oder Brüchen führen können. Die PTFE-Isolierung ist zudem witterungsbeständig und lässt keine Bildung eines Kriechwegs zu.

(prm)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_all" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?