| von Redaktion

Für den Einsatz als Tagfahrlicht von Mittelklassefahrzeugen geeignet: die Hochleistungs-Keramik-LED Oslon MX ECE.

Für den Einsatz als Tagfahrlicht von Mittelklassefahrzeugen geeignet: die Hochleistungs-Keramik-LED Oslon MX ECE.

Osram Opto Semiconductors stellt mit der Oslon MX ECE eine kostengünstige Hochleistungs-Keramik-LED zur Verfügung, die auf den Frontbereich in Mittelklasse-Fahrzeugen – hauptsächlich als Tagfahrlicht – zielt. Damit ergänzt der Münchner Hersteller sein Produktportfolio für den Automobilbereich. Als Hochleistungs-Keramik-Bauteil reiht sich die Oslon MX ECE zwischen Advanced Power Top-LED und Golden Dragon ein.
Die energieeffiziente LED mit moderner Gehäuse-Technologie ist die Antwort auf die zunehmende Akzeptanz des Tagfahrlichts auch jenseits der Luxus- und Oberklasse und bringt die entsprechenden Qualifikationen mit, wie Peter Knittl, Direktor Automotive Marketing LED bei Osram Opto Semiconductors versichert: „Selbstverständlich sind auch die Oslon MX ECE und ihre leistungsmäßig kleinere Schwester, die Oslon SX ECE, für den Automobilbereich qualifiziert – wie alle unsere Automotive-LED. Beide Keramikbauteile passen perfekt in Tagfahrlicht-Applikationen: Sie lassen sich sowohl in den Frontscheinwerfer einbauen oder auch als Einzelleuchte im Stoßfänger verwenden.“
Das Unternehmen fertigt die drei mal drei Quadratmillimeter große LED in moderner Chiptechnologie als Ein-Watt-Bauteil, das 70 bis 95 Lumen liefert und sich bei Temperaturen bis 150 Grad Celsius betreiben lässt. „Wer eine 0,5-Watt-Lösung sucht, kann auf die Oslon SX ECE zurückgreifen, die bei gleichen Abmessungen und gleicher Temperaturstabilität mit 40 bis 60 Lumen strahlt. Die geringen Maße erlauben es auch, die LED in kleine, flache Designs einzupassen“, betont Peter Knittl die Vorteile.
Darüber hinaus deckt das fein abgestimmte LED-Portfolio der Münchner für den Automobilbereich Helligkeitsbereiche von 25 bis 1000 Lumen ab. (eck)

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?