Kein Bild vorhanden

14620.jpg

Deutronic hat mit dem DVCH einen Hochvolt-DC/DC-Wandler auf den Markt gebracht. Der Hochvolt-Eingangskreis des DVCH, beispielsweise bis 350, 500, 780 VDC, macht den Einsatz in Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge sowie in Applikationen für den Bahnbereich oder auch Windkraftanlagen möglich. Die galvanisch getrennte Baugruppe zeichnet sich durch vielfältige technische Vorteile aus. Zu diesen zählen zum einen eine hohe Ausgangsleistung und ein hoher Wirkungsgrad von 94 %. Zum anderen ist die Baureihe nach EN60950, EN50155, EN1175, ISO20898, EN60204 aufgebaut und E1-zulassungsfähig. Die robuste Bauform und der Komplettverguss der Elektronik des DVCH garantieren den Einsatz bei hohen Umweltanforderungen, wie Vibrations- und Schockbelastung, Spritzwasser-Beaufschlagung sowie hohen Temperaturwechselbeanspruchungen. Das Gerät ist kurzschluss- und leerlauffest sowie gegen Übertemperatur geschützt. Besonderheit: es gibt keinen Einschaltstromstoß. Darüber hinaus rundet eine Inhibit-Funktion die Geräteeigenschaften ab. Der Betriebstemperaturbereich geht von -40 bis +75 °C.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Deutronic Electronic GmbH

Deutronicstraße 5
84166 Adlkofen
Germany