Entwicklungs-Toolchain IAR Embedded Workbench unterstützt Raspberry Pi Pico.

Leistungsstarke Innovationen auf Basis des Raspberry Pi Pico. (Bild: IAR Systems)

IAR Systems gibt bekannt, dass die Entwicklungs-Toolchain IAR Embedded Workbench für Arm jetzt das RP2040-Board von Raspberry Pi unterstützt. Das RP2040 verfügt über einen Dual-Core Arm Cortex-M0+ Prozessor mit 264 KB internem RAM und unterstützt bis zu 16 MB Off-Chip-Flash sowie eine große Auswahl an flexiblen E/A-Optionen, darunter I²C, SPI und Programmierbare E/A (PIO).

Mit der IAR Embedded Workbench bietet IAR Systems eine vielfältigste Mikrocontroller-Unterstützung sowie angepasste Lizenzierungsoptionen. Die Toolchain bietet umfangreiche Debugging- und Analysemöglichkeiten wie komplexe Code- und Daten-Breakpoints, Laufzeit-Stack-Analyse, Call-Stack-Visualisierung, Code-Coverage-Analyse und integrierte Überwachung des Strombedarfs. Um die Codequalität zu gewährleisten, sind das statische Code-Analyse-Tool C-STAT und das Laufzeit-Analyse-Tool C-RUN integriert. Darüber hinaus bietet IAR Systems einen weltweiten technischen Support und On-Demand-Schulungsmöglichkeiten.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?