Bob Martin, Microchip

Interview mit Bob Martin von Microchip zu den Entwicklungen im (I)IoT. (Bild: Microchip)

Wie wird das IoT die Halbleiterindustrie verändern und eine Schlüsselrolle bei Industrie 4.0 spielen?

Bob Martin: Neuausrichtung trifft es ganz gut – weg von persönlichen biometrischen Anwendungen und autonomen Fahrzeugen hin zu Anwendungen mit Fokus auf Tausende Prozesse und Maschinen, die rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr weltweit im Industriebereich arbeiten. Aus diesem Bereich stammt der Begriff „IIot“, denn jetzt kommt der Zusatz „Industrial“ hinzu. Ein Großteil der aktuellen IoT-Technologie umfasst eine Reihe von Lösungen auf der Suche nach Problemen; einige zentrale Anwendungsbereiche rücken jetzt aber stärker in den Fokus: intelligente Anlagenverfolgung, prädiktive Wartung und Optimierung von Fertigungsprozessen.

Sicherheit ist ein Hauptanliegen bei IoT-Bausteinen. Wie geht Microchip mit dieser Problematik um?

Bob Martin: Das Angebot von Microchip an Sicherheits-ICs deckt die gesamte Überwachungskette sowohl für Edge-Node-Anwendungen als auch für die von ihnen genutzten Datenkanäle ab. In vielen Microchip MCUs/MPUs sind diese Funktionen befreits integriert, sodass der absolute Vertrauenspfad in Verbindung mit unseren Sicherheits-ICs gewahrt wird. Die Funktionen Secure Boot, Secure OTA oder physische Kanal-Updates, Manipulationsschutz und Adressverschlüsselung im Datenspeicher gewährleisten den Schutz von Edge-Node-Anwendungen in unserer gesamten MCU/MPU-Produktpalette. Das Zusammenspiel dieser Funktionen gewährleistet, dass das richtige Image ausgeführt wird und zugleich vor Verunreinigung oder Replikation durch nicht autorisierte externe Agenten geschützt ist.

Welche IoT-Trends werden das Wachstum der Halbleiterindustrie in den nächsten Jahren vorantreiben?

Bob Martin: Die Einführung von 5G auf breiter Basis verzögert weiterhin einige Aspekte des IIoT-Bereichs. Allmählich wird eine ausreichende Abdeckung für NB-IoT und LTE-M verfügbar; daher wird eine geeignete Aufteilung zwischen diesen beiden komplementären Technologien wohl etliche Trends in der Halbleiterindustrie vorgeben. Evaluierungsplatinen mit einer Kombination aus verschiedenen MCUs und RF-Chipsätzen sind zunehmend im Internet zu finden, da diese Technologie zum Teil mit LoRa-Implementierungen konkurriert. Ein weiterer interessanter potenzieller Wachstumsbereich ist die über das Standardangebot an Wetterstationen hinausgehende Umweltüberwachung. Die Buschbrände in Kalifornien und das aktuelle Interesse an den CO2-Werten in Innenräumen nach Covid-19 haben die Komplexität des Luftqualitäts-Monitorings erhöht. Die Notwendigkeit einer zuverlässigen und korrekten Messung von Luftverschmutzungswerten fordert den Sensormarkt zunehmend heraus.

Zur Person

  • Mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung eingebetteter Systeme, einschließlich Hardware- und Software-Implementierungen.
  • Erfahrung in der Entwicklung fehlertoleranter, hochzuverlässiger Hardware- und Softwaresysteme, die in der industriellen Steuerung oder der medizinischen Instrumentierung zum Einsatz kommen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Microchip Technology Ltd

Unit 720, Wharfedale Road, Winersh
0 Wokingham. RG41 5TP
United Kingdom

Dieser Beitrag wird präsentiert von: