Das Hauptanwendungsgebiet für die ISOBUS-Serie von Anschlussbuchsen liegt im Bereich der Land- und Forstwirtschaft

Das Hauptanwendungsgebiet für die Isobus-Serie von Anschlussbuchsen liegt im Bereich der Land- und Forstwirtschaft (Bild: RS Components)

| von Redaktion

Das Hauptanwendungsgebiet für die Anschlussbuchsen liegt im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, da die Serie eine Verbindung ermöglicht, die dem Standard ISO 11783-2 entspricht. Die Norm setzt die Grundlagen für verdrillte, nicht abgeschirmte Vierfachkabel in einem seriellen 250-kbit/s-Datennetzwerk zur Steuerung und Kommunikation zwischen land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen und ihren Zusatzgeräten.

Ein Hauptmerkmal der Serie neunpoliger Rundsteckverbinder sind die zwei Leistungskontakte der Größe 8 für Kabelquerschnitte von 6, 10 und 16 mm2. Für den 24-V-Betrieb ausgelegt, erfüllt die Serie auch die Kriterien gemäß Schutzart IP67 und IP69K. Die Produkte der Serie sind vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

(aok)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?