Der Tastkopf HVD3605 ist für Tests an Leistungselektronik der 5-kV-Klasse ausgelegt.

Der Tastkopf HVD3605 ist für Tests an Leistungselektronik der 5-kV-Klasse ausgelegt.Teledyne LeCroy

Der Tastkopf HVD3605 ist spannungsfest bis 8485 VDC und 8485 VPeak-AC sowie 6000 Vrms eignet sich damit für alle Tests an elektrischen Geräten und Leistungselektronik der 5-kV-Klasse. Der Tastkopf zeichnet sich aus durch 1 % Verstärkungsgenauigkeit und sehr gute Gleichtaktunterdrückung: von DC bis 60 Hz beträgt die CMRR 85 dB; bei 100 MHz immer noch 30 dB. Das serienmäßige Kabel ist 6 m lang. Der differentielle Spannungsbereich umfasst 7000 VDC und 7000 VPeak-AC mit einer maximalen differentiellen Spannung von 7600 V vor Verstärkersättigung, der Offsetbereich reicht über 6000 V und die Bandbreite beträgt 100 MHz. Der HVD3605 ist der einzige Differentialtastkopf mit dem man sowohl die Netzeingangsspannung, Zwischenkreisspannung oder die Ausgangsspannung eines Antriebs oder Inverters mit Nennspannungen bis 4160 V messen kann.

Der Tastkopf HVD3206 ist laut LeCroy der erste im Markt, der bis 2000 VDC und 2000 VPeak-AC spannungsfest ist und darüber hinaus 1500 VDC nach IEC/EN 61010-031:2015 erfüllt. Dieser Tastkopf ist speziell für Messanforderungen im Bereich von Solarwechselrichtern ausgelegt. Diese höheren DC-Eingangsspannungen werden sich in Zukunft in Wechselrichtern von Energieversorgungsunternehmen durchsetzen, da sie Platz sparen (mehr PV-Module pro Strang) und die Installationskosten senken. Der HVD3206 verfügt zudem über eine Verstärkungsgenauigkeit von 1 %, 2000 VPK Differential-Spannungsbereich, 120 MHz Bandbreite und den gleichen CMRR-Wert wie das 1-kV-Modell HVD3106.

(lei)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?