Die Digitalisierung und Vernetzung, die CO2-Reduzierung durch neue Antriebskonzepte, automati- siert fahrende Züge und ETCS sind einige der aktuellen He- rausforderungen,

Die Digitalisierung und Vernetzung, die CO2-Reduzierung durch neue Antriebskonzepte, automatisiert fahrende Züge und ETCS sind einige der aktuellen Herausforderungen der Bahntechnik. (Bild: AdobeStock@MKS)

Schienenverkehr ist eine der zentralen Säulen in der Mobilitätswende. Insbesondere in Deutschland hat der schienengebundene Verkehr einen hohen Modernisierungs- und
Nachholbedarf. Die Digitalisierung und Vernetzung, die CO2-Reduzierung durch neue Antriebskonzepte, automatisiert fahrende Züge und ETCS sind einige der aktuellen Herausforderungen, die Neuentwicklungen und Bestandsfahrzeuge gleichermaßen betreffen.

Die Entwicklung und Modernisierung von Schienenfahrzeugen ist, neben einer Vielzahl von technischen Aspekten, geprägt durch eine Fülle von Regeln, Gesetzen und Normen. Die Komplexität und die damit verbundenen Risiken steigen und stellen Eisenbahnverkehrsunternehmen, Schienenfahrzeughersteller und Systemlieferanten vor besondere Herausforderungen.

in-tech hat umfangreiches Wissen und Erfahrung in der Schienenfahrzeugtechnik und deckt den ganzen Entwicklungszyklus ab – von der Konzeption bis zur Zulassung. Unter dem Dach der in-tech.digital vereint in-tech die Bereiche Systems- & Electrical-Engineering, Digitalisierung & Cloud Solutions, Safety, Security & Homologation sowie ETCS-Nachrüstung und -Modernisierung

Bei Triebzüge, Lokomotiven, Reisezugwagen, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen unterstützt das Unternehmen in der Entwicklung und Integration von Systemen, Leittechnik und neuen Funktionen von der Konzeption bis zur Zulassung. Schwerpunkt bildet die normenkonforme Entwicklung von neuen Konzepten, deren Umsetzung und Integration mit Fokus auf Elektrotechnik und sicherheitskritische Software für Steuerungen und Leittechnik.

Die Erfassung und Überwachung von Fahrzeugdaten schaffen Möglichkeiten für neue Wartungsmodelle und damit eine höhere Zuverlässigkeit und Potenzial für Kosteneinsparungen. Neben der Entwicklung für Produkte, mobile Anwendungen und Apps, liegen die Schwerpunkte von in-tech auf Usability und UX-Design, sowie Cloud- und IT-Lösungen. easymon ist eine Lösung zur Überwachung von Produktionsanlagen.

Das System Bahn ist komplex, zunehmend vernetzt und eines der sichersten Verkehrssysteme der Welt. in-tech unterstützt in den Bereichen funktionale Sicherheit und Product Security. Bei Zulassungen arbeitet das Unternehmen konform zum vierten Eisenbahnpaket und bei Neuentwicklung, Modernisierung und Nachrüstung gemäß BOStrab.

Schienenfahrzeuge müssen in naher Zukunft mit ETCS (European Train Control System) ausgerüstet sein. Die Integration eines ETCS-Systems erfordert ein tiefes Wissen insbesondere in der Systemtechnik, Elektrik und Mechanik. Die Aspekte der Sicherheit und die Zulassung des Fahrzeuges erfordern Erfahrung. in-tech unterstützt dabei im gesamten Umrüstungsprozess im Engineering, von der Analyse der Bestandsfahrzeuge und dem Integrationskonzept bis zu Test, Abnahme und Zulassung.

in-tech auf der Innotrans

in-tech ist auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin als Mitaussteller beim Cluster Bahntechnik Bayern im City Cube A an Stand 270 vertreten. Systems & Electrical Engineering, Digitalisierung & Cloud Solutions, Safety, Security & Homologation sowie ETCS-Nachrüstung und -Modernisierung sind die vier zentralen Themenbereiche.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?