Bei seinem EEPROM 25CSM04 konnte Microchip die Speicherdichte von bisher 2 Mbit auf 4 Mbit vergrößern.

Bei seinem EEPROM 25CSM04 konnte Microchip die Speicherdichte von bisher 2 Mbit auf 4 Mbit vergrößern. (Bild: Microchip)

Zu den Vorteilen von EEPROMs gegenüber anderen Speicherlösungen zählen ein geringerer Standby-Strom (2 µA gegenüber 15 µA), die Fähigkeit, Einzelbyte-, Mehrbyte- und Ganzseiten-Schreibvorgänge durchzuführen, kürzere Sektor-Lösch-/ Wiederbeschreibungszeiten (5 ms gegenüber 300 ms) und mehr Lösch-/Wiederbeschreibungs-Zyklen (1 Million gegenüber 100.000).

Das 25CSM04 ist Teil des Angebots nichtflüchtiger Speicher von Microchip, das in die Gesamtsystemlösungen von Unternehmen integriert ist, die auf 8-, 16- und 32-Bit-Mikrocontrollern und Mikroprozessoren basieren. Das Angebot an Speicher-ICs umfasst serielle EEPROMs, NOR-Flash, SRAM und EERAM mit allen seriellen Standardbussen und Standarddichten von 128 Bit bis 64 MBit.

Die seriellen 4-MBit-EEPROMs werden durch das Mplab-Starterkit für serielle Speicher unterstützt. Das Kit enthält eine serielle Speicherschnittstellenkarte, ein serielles EEPROM-Starterpaket, ein USB-Kabel, eine CD mit der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Mplab X, das Softwaremodell Total Endurance und ein serielles EEPROM-Schnittstellentool.

 

(aok)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?