| von Heyer

Engelmann & Schrader hat die Universal-Programmiergeräte GALEP-5 und GALEP-5D ins Lieferprogramm aufgenommen. Die Geräte kommen in zwei Versionen: zum einen im GALEP-4 ähnlichen roten Kunststoffgehäuse, zum anderen im neugestalteten eleganten Aluminiumgehäuse. Sie besitzen beide eine USB-Schnittstelle und unterstützen alle Arten programmierbarer Halbleiter vom EPROM bis zum Mikrocontroller. Über bis zu vier FPGAs steuert der Prozessor direkt die Pintreiber und gewährleistet eine optimale Anpassung der Bauteile an die Programmieralgorithmen.

Drei von einander unabhängige Programmierspannungen bis 25 V stehen zur Verfügung. Low Voltage Bauteile werden bis 1,3 V unterstützt. Beide Geräte programmieren ICs extrem schnell, da die Programmieralgorithmen im internen 200 MIPS ARM-9 Prozessor ablaufen. Bei Mehrfachprogrammierung werden die Daten dank des üppigen RAMs mit 64 MByte (GALEP-5) bzw. 128 MByte (GALEP-5D) nur einmal vom PC zum Programmiergerät übertragen. Der GALEP-5 besitzt einen 48-poligen DIL-Sockel, der sowohl schmale als auch breite ICs aufnehmen kann.

Bei der Programmierung wird jeder Pin einzeln angesteuert. Ein Netzteil ist in den meisten Fällen nicht erforderlich, da die Stromversorgung über die USB-Schnittstelle des PCs erfolgt. Für den GALEP-5D wurde ein einzigartiges Modulkonzept mit bis zu 240 universellen Pins entwickelt. Neben dem 48-poligen DIL-Sockel in der Grundausstattung sind Gehäusemodule mit 60, 120 oder 240 Pintreibern erhältlich. Zusätzlich besitzt es einen 10/100 Ethernetanschluss und für den Stand-Alone-Betrieb einen SD-Card Slot, über die die Programmierdaten zur Verfügung gestellt werden können.

563ei0707

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_all" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?