656iee0316_Lohmeier_verdrahtung_modulplatten

(Bild: Lohmeier)

| von Heyer

Lohmeier: Die Bodenbleche sind einteilig ausgeführt, abgedichtet und so bearbeitet, dass sie exakt passende Modulplatten aufnehmen können. Diese wiederum bieten Bearbeitungen für diverse Kabeldurchführungsleisten bzw. Kabeleinführungskomponenten diverser Hersteller. Blindplatten verschließen nicht benötigte Ausschnitte, lassen sich aber jederzeit durch passende Kabeldurchführungsleisten ersetzen. Damit entfallen teure und überdies aufwendige Blecharbeiten. Die Modulplatten sind für alle Typen der Anreihschaltschränke, für Einzelschränke und in kleinerem Umfang auch für Wand- und BUS-Gehäuse verfügbar. Zur Auswahl stehen Platten mit unterschiedlichen Bearbeitungen je nach Aufstellungsort, Umgebungsbedingungen und vorhandenen Einbauten. Einzige Voraussetzung für den Einbau sind passende Ausbrüche für Modulplatten, wie sie bereits für die seitliche Steckermontage oder auf Trennblechen im Inneren vorhanden sind.

(mou)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?