Der multifunktionalen Spektrum-Analysator Field Master MS2080A von Anritsu  deckt den Frequenzbereich von 9 kHz bis 4 GHz ab.

Der multifunktionalen Spektrum-Analysator Field Master MS2080A von Anritsu deckt den Frequenzbereich von 9 kHz bis 4 GHz ab. (Bild: Anritsu)

Das neue Gerät mit einer Sweep-Geschwindigkeit von bis zu 45 GHz/s und deckt den Frequenzbereich von 9 kHz bis 4 GHz ab. Es verfügt über Funktionen für die Peilung und Triangulation von Störquellen. Die typische Amplitudengenauigkeit beträgt ± 0.5 dB. Weiter ist ein Kabel- und Antennenanalysator mit DTF-Funktionalität, ein HF-Leistungsmesser und LTE-/5G-Signaldemodulationsmöglichkeiten integriert.

Ein optionaler Echtzeit-Spektrumanalysator (RTSA) führt eine Echtzeit-Spektrumanalyse mit 2,5 µs Erfassungswahrscheinlichkeit (Probability of Intercept, POI) bei einer Analysebandbreite von 40 MHz durch. Seine Standard-Analysebandbreite ist mit 20 MHz spezifiziert. Der typische Rauschflur ist mit -167 dBm/Hz 7 dB vom theoretischen Minimum entfernt.

Mit der Spektrogramm-Funktionalität im SPA- und RTSA-Betriebsmodus und der standardmäßig verfügbaren Trace-Record- und Replay-Funktionalität lassen sich unregelmäßige und driftende Signale erfassen, aufzeichnen und wieder anzeigen bzw. abspielen. Die Gated-Sweep-Funktion ermöglicht die Abbildung von Uplink-Störungen bei TDD-basierten Kommunikationsstandards. Darüber hinaus werden LTE- und 5G-NR-Funkfeldversorgungsmessungen unterstützt wobei die demodulierten Messparameter als Kriterium auf einer OSM-basierten auf dem Gerät vorhandenen Landkarte dargestellt werden können.

Zudem unterstützt der Analysator eine Vielzahl von Messungen für den FR1 bis 4 GHz, einschließlich C-Band.

Er ist das einzige Gerät seiner Klasse, das einen Eingangsüberlastschutz von bis zu 5 W (CW) aufweist.

Das 10-Zoll-Touch-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 erfüllt die IK08-Spezifikation für direkte Stöße und Stürze. Allgemeine Funktionen sind direkt über das Display jederzeit möglich. Zusätzlich lassen sich alle Seitenmenüs einklappen, um so die größtmögliche Darstellung anzuzeigen. Unterschiedliche Display-Betriebsarten unterstützen kontrastreiche Darstellungen bei Außenanwendungen bei direktem Sonnenlicht.

Ein Softcase gewährleistet IP52-Schutz, um das Gerät mit einem Gewicht von weniger als 4 kg beim Transport oder beim Betrieb in nassen Umgebungen zu schützen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Anritsu GmbH

Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Germany