Miniatur-Rolling-Pin

Der neuen Rolling-Pin SVPC-RP-P08435PP1 überträgt Ladeströme bis 3 A und Signale. (Bildquelle: N&H Technology)

| von Andrea Neumayer

Das spezielle Design der Rolling-Pin-Federkontakte ermöglicht die zuverlässige Kontaktierung zwischen zwei Bauteilen bei seitlichen und rotierenden Bewegungen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Federkontakt, wird beim Rolling Pin der Kolben um eine integrierte Kugel in der Pin-Spitze ergänzt.

Im Miniaturbereich von unter 10 mm Gesamtlänge waren bisher Ströme von bis zu 2 A möglich, wobei 1 A der Standard ist. Mit dem neuen Rolling-Pin SVPC-RP-P08435PP1 von N&H Technology können Ladeströme bis 3 A und Signale zuverlässig übertragen werden bei einer Gesamtlänge von 6,9 mm, wovon 1,7 mm auf den Lötpin entfallen.

Der Miniaturkontakt hat eine Federkraft 85 g und eine Lebensdauer von mindestens 10.000 Kontaktzyklen. Der Kolbendurchmesser liegt bei 3,4 mm. Durch das Plug-In-Typ-Design eignet er sich für die THT-Montage und kann für die automatisierte Leiterplattenbestückung mit einer Kappe geliefert werden.

Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Rolling Pins spiegeln sich in Anwendungen für sämtliche Branchen und Produkte, wie zum Beispiel Ladestationen, oder Twist-Lock-Anschlüssen wieder. Kundenspezifische Spezifikationen und Eigenentwicklungen, sowie die Entwicklung von Steckverbindern mit Rolling Pins sind jederzeit möglich.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?