Die kleinen Keramikdrucksensoren der Serie CPM 602 sind machnisch robust und chemisch resistent.

Die kleinen Keramikdrucksensoren der Serie CPM 602 sind machnisch robust und chemisch resistent. (Bild: All Sensors)

CPM 602 ist eine Serie piezoresistiver monolithischer Keramikdrucksensoren, die eine hohe chemische Beständigkeit aufweisen unfd unkomplizierte zu montieren sind. All Sensors druckt die Messbrücke mithilfe der Dickschichttechnologie direkt auf eine Seite der Keramikmembran. Die strukturfreie Rückseite des Sensors kann unmittelbar mit dem zu messenden Medium in Kontakt stehen und benötigt keinen weiteren Schutz. Ihre stabile Konstruktion macht die Sensoren unempfindlich gegen mechanische Verspannungen und lässt sich von OEM-Kunden einfach in verschiedenste Anwendungen einbauen. Die Keramiksensoren wurden speziell für klebrige, verschmutzte und aggressive Medien sowie für Sauerstoff-Anwendungen im Niedrigdruckbereich entwickelt.
Die kleinen Messaufnehmer sind für Druckbereiche von 30, 75, 150, 300, 750, 1500, 3000 und 6000 PSI erhältlich. Sie arbeiten mit Versorgungsspannung von 2 bis 30VDC, haben ein kompensiertes mV-Ausgangssignal und messen ratiometrisch bei 0,4% maximalem Fehlerband. Ideale Anwendungsbereiche sind Pneumatik, Hydraulik, Anlagen- und Maschinenbau, Automobilindustrie, Medizintechnik, Marineschiffsbau, Energiesektor und Umweltmanagement.

(jwa)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?