u-link-fernwartung

Neben den verschiedenen Feldbuskopplern wird es eine CPU-Variante für das IO-System µRemote geben. (Bild: Weidmüller)

Um die Programmierung von den Geräten unabhängig zu machen, verlagert das Unternehmen das Engineering Tool beispielsweise von einem PC direkt auf die Steuerung. Dadurch ergeben sich viele Verbindungsmöglichkeiten: Entweder greifen Anwender direkt über ein Netzwerk zu oder per Cloud – ebenso möglich ist die Offline-Programmierung ohne angeschlossene Hardware.

Das in der Steuerung integrierte Engineering-Tool basiert auf der IEC 61131-3 mit ihren bekannten Strukturen und Befehlen. Ein für alle Displaygrößen optimiertes Design sowie webbasierte Oberflächen ergänzen das Konzept der plattformunabhängigen Programmierung. Vorgefertigte Funktionsblöcke lassen sich außerdem über grafische Oberflächen per Drag-and drop kombinieren, womit das Verfahren eher einer Parametrierung entspricht als einer Programmierung.

SPS IPC Drives 2016: Halle 9, Stand 351

(ml)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Weidmüller GmbH & Co. KG

Klingenbergstraße 26
32758 Detmold
Germany