Kein Bild vorhanden

Atmel sieht die SAM-G-Familie als ideal für unterschiedlichste Sensor-Hub- und batteriebetriebene Consumer-Anwendungen.

Atmel sieht die SAM-G-Familie als ideal für unterschiedlichste Sensor-Hub- und batteriebetriebene Consumer-Anwendungen.Atmel

Die neuen SAM-G51- und G53-Serien von Atmel erfüllen die Anforderungen an Devices für das Internet of Things mit einem 3 x 3 mm kleinen Gehäuse, einem Arbeitstakt von 48 MHz, einem niedrigen Stromverbrauch von 100 µA/MHz im aktiven Modus, 7 µA im Schlafmodus mit SRAM-Speicherung sowie einer Aufwachzeit von nur 3 µs. Die neuen MCUs lassen sich mit einer Gleitkommaeinheit (FPU) für Anwendungen erweitern, die mehr Rechenleistung und genaue Berechnungen benötigen. Dies ist zum Beispiel Digital Smart Watches, Wearables und mobilen Sensor-Hubs sinnvoll.

Weitere technische Details sind einer hoher Durchsatz und Effizienz durch eine Cortex M4-basierte MCU und FPU, bis zu 512 KByte Flash und 96 KB SRAM, 3 x 3 mm WLCSP, 49 Balls mit 0,4 mm Pitch, flexible serielle Peripherie und ADC mit sehr niedrigem Stromverbrauch, einem Peripheral-Event-System und Sleep-Walking sowie Atmels Picopower-Technologie.

(lei)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?