Invent a Chip vde 2022

2022 startet die 21. Ausgabe des Bundesweiten Wettbewerbs „Invent a Chip“ (IaC) des VDE und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Dabei bearbeiten Schüler Themen der Mikroelektronik und praktische Aufgaben aus dem Ingenieurbereich. (Bild: VDE)

Der 21. Bundesweite Wettbewerb Invent a Chip (IaC) des VDE und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Klassen 9 bis 13 richtet sich an junge Talente mit Spaß an Mathematik, Technik und Naturwissenschaften. Die Teilnahme ist ohne besondere Vorkenntnisse möglich. Der Technologienachwuchs bearbeitet Themen der Mikroelektronik sowie praktische Aufgaben aus dem Ingenieurbereich. Im Wettbewerb designen die Jugendlichen eigene Mikrochips zur Steuerung von Solartrackern, wenn sie sich für das IaC-Camp qualifizieren.

Los geht´s mit einem interaktiven Onlinequiz rund um Mikrochips und Elektronik bis zum 31. Mai 2022. Neu sind speziell entwickelte Arbeitsmaterialien etwa zum Thema Binärcodierung, die auch über das Portal Lehrer-Online kostenfrei zur Verfügung stehen.

Der Zeitplan und die Preise bei Invent a Chip
Der Zeitplan und die Preise bei Invent a Chip (Bild: VDE)

Mikrochips selber entwickeln: IaC-Challenge und IaC-Camp

Der Einstieg ins Chipdesign ist über die IaC-Challenge bis zum 15. September möglich. Sie liefert online das erste Rüstzeug. Aufbauend auf den Grundlagen der frei konfigurierbaren Logikgatter bis hin zum ersten eigenen VHDL-Code geht es darum, einen komplexen Zähler mit Anzeige in echter Hardware umzusetzen.

Wer noch mehr über die Geheimnisse des Chipdesigns erfahren möchte, kann sich um die Teilnahme am IaC-Camp unter Leitung der Leibniz Universität Hannover bewerben. In einem viertägigen Workshop vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse und wenden sie mit der Ansteuerung eines Solartrackers auch praktisch an. Dazu bekommen sie ein professionelles FPGA-Board und Anleitungen, um an der Ansteuerung zu tüfteln. Im Fokus steht die verbesserte Ausnutzung von Sonnenenergie. Stichtag für die Bewerbung ist hier bereits der 31. März.

Den Gewinnern winken diverse Preise, angefangen bei 500 oder 1000 Euro für das Quiz über ein FPGA-Board plus Online-Tutorial für die IaC-Challenge-Finalisten bis hin zu Geldpreisen bis 1500 Euro, einem Praktikum bei Robert Bosch in Reutlingen und Einladungen zu Technikveranstaltungen für Sieger des IaC-Camps.

Mit Labs for Chips startet zeitgleich ein Wettbewerb, der das Interesse an Elektronik beim Nachwuchs fördert. Hier prämieren VDE und BMBF die besten Elektronikprojekte von Schülern und Schülerinnen mit Preisgeldern von bis zu 2000 Euro.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Germany