Steuerstromkreise von Siemens

Eine zentrale 24-V-DC–Stromversorgung speist mehrere Selektivitätsmodule, deren Ausgangskanäle nach NEC Class 2 auf 100 VA begrenzt sind. (Bild: Siemens)

Beim Einsatz von Schaltgeräten in den USA sind landeseigene Normen (NEC, UL) bezüglich Sicherheit und Brandschutz einzuhalten. Der korrekten und normgerechten Projektierung der Schaltanlage kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu, denn je nach Verwendung von freigegebenen oder approbierten Komponenten kann die Überprüfung vor Ort deutlich vereinfacht werden.

Wesentliche Anforderungen an die Dimensionierung und Absicherung von Steuerstromkreisen beschreibt Siemens in einem entsprechenden Whitepaper und liefert passende Applikationsbeispiele. So sind Steuerstromkreise mit begrenzter Leistung (NEC Class 2) und mit Kleinspannung (LVLEC) mit hauseigenen NEC-Class2-SITOP Stromversorgungen,  NEC-Class-2-Redundanzmodulen oder auch mit NEC-Class-2-Selektivitätsmodulen realisierbar.

 

(jwa)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?