Der Buck-Boost-Wandler bietet einen Modus zum Laden von Superkondensatoren unter Beibehaltung einer niedrigen Ruhestromaufnahme.

Der Buck-Boost-Wandler bietet einen Modus zum Laden von Superkondensatoren unter Beibehaltung einer niedrigen Ruhestromaufnahme. (Bild: Texas Instruments)

Mit dem Supercap-Lademous bei niedriger Ruhestromaufnahme können Entwickler gegenüber herkömmlichen HLCs die Batterielebensdauer um bis zu 20 Prozent verlängern. Das Laden und Entladen von Superkondensatoren hilft beim Abfangen von Lastspitzen und bei der Backup-Stromversorgung, was wichtig ist für den ununterbrochenen Betrieb batterieversorgter Anwendungen wie etwa Smart Metern, Rauchmeldern und Video-Türsprechanlagen sowie medizinischen Anwendungen.

Im Boost-Betrieb besitzt der Wandler einen auf 2 A begrenzten Spulenstrom. Der höhere Ausgangsstrom erlaubt die Verwendung des TPS61094 für Funk-Standards wie etwa Narrowband Internet of Things (NB-IoT), LTE-M, Wi-SUN, MIOTY, Bluetooth und wireless M-Bus, und dies über einen größeren Eingangsspannungsbereich. Zum Beispiel kann der TPS61094 bei Eingangsspannungen bis 0,7 V herab einen Ausgangsstrom von mehr als 250 mA liefern. Untergebracht ist der Baustein in einem 2,0 mm × 3,0 mm großen WSON-Gehäuse mit 12 Pins.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Texas Instruments Deutschland GmbH

Haggertystraße 1
85356 Freising
Germany