Embedded-Modul

Das Embeded-Modul TQMx110EB mit 11. Generation Intel-Core-Prozessoren. (Bild: TQ-Systems)

| von Andrea Neumayer

Die 11. Generation Intel-Core-Prozessoren basiert auf neuester Mikroarchitektur und ist dank des 10nm-Fertigungsprozesses besonders energieeffizient (CPU TDP max. 45 W). Durch die Ausstattung mit bis zu acht Kernen / 16 Threads, 24 MB Cache und leistungsstarker Intel-Iris-Xe-Grafik (12. Generation) eignet sich das Modul besonders für anspruchsvolle Multi-Tasking-Anwendungen und Workload-Consolidation. Anwendungen im Bereich KI und Machine Vision profitieren zusätzlich von neuen Befehlssätzen für Vektor-Neuronale-Netzwerke (VNNI), die für einen enormen Leistungsschub bei Inference-Algorithmen sorgen.

Dank des neuen Intel-Iris-Xe-Grafik-Controllers sorgt das Embedded-Modul für beeindruckende Grafikleistung und hochauflösende 8K-Darstellungen in 2D und 3D. Zusammen mit vier unabhängigen Display-Ausgängen ergeben sich daraus neue Einsatzmöglichkeiten, im Bereich hochauflösender Multi-Monitor-Anzeigesysteme und kollaborativer Tools wie interaktive Whiteboards. Ebenso unterstützt das Modul anspruchsvolles On-the-fly-Rendering und leistungsfähiges Video-Encoding / Decoding / Transcoding.

Das Embedded-Modul macht sich die neue Prozessor-Generation mit bis zu 20 PCIe Gen 4 Lanes direkt von der CPU zunutze und bietet damit die Möglichkeit zusätzliche Grafikkarten, Framegrabber, Hochleistungs-IO-Karten und NVMe-Speicher über PCIe Gen 4 x16 mit äußerst hoher Bandbreite direkt an die CPU anzubinden. Der bis zu 64 GB große DDR4-3200 Arbeitsspeicher ermöglicht darüber hinaus durchgängig höchste Leistung und vermeidet Engpässe im internen Datenfluss.

Ausgestattet mit der neuen 500er Chipsatz-Generation von Intel, die mit hoher Datenbandbreite an die CPU angebunden ist, bietet das Modul zahlreiche High-Speed-Schnittstellen für die Kommunikation mit Peripheriekomponenten, Massenspeicher und zusätzlichen Funktionserweiterungen. Dabei stellt das Embedded-Modul acht weitere PCIe Lanes, schnelles 2.5 Gigabit Ethernet, 4 × USB 3.2 Gen 2 (mit je 10 Gbit/s), 8 × USB 2.0 sowie vier SATA III Ports zur Verfügung, die sich in unterschiedlichsten RAID-Konfigurationen betreiben lassen.

Muster werden zu Beginn des 3. Quartals 2021 verfügbar sein.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?