Die von Toshiba vorgestellten Transistor-Arrays verfügen über zwei Ausgangs-Typen und sollen den Strombedarf um 40 Prozent senken.

(Bild: Toshiba)

Die Transistor-Arrays von Toshiba Electronics Europe erfüllen die Anforderungen nach mehr Vielfalt bei den Ein-/Ausgabemethoden und –funktionen. Derzeitige Produkte sind hauptsächlich vom Typ „High-Aktiv“ (H-aktiv, normal schaltend), bei denen der Ausgang eingeschaltet ist, wenn der Eingang aktiv (High) ist.  Hinzugefügt wurde „Low-Aktiv“ (L-aktiv, invertiert schaltende) Arrays, bei denen der Ausgang eingeschaltet ist, wenn der Eingang null (Low) ist. Die Transistor-Arrays der Serie TBD62XXX senken laut Hersteller den Strombedarf um etwa 40 Prozent im Vergleich zur Serie TD62XXX.

Die von Toshiba vorgestellten Transistor-Arrays verfügen über zwei Ausgangs-Typen und sollen den Strombedarf um 40 Prozent senken. Toshiba

Zwei Ausgangstypen stehen dabei zur Verfügung: ein Source-Ausgang zum Schalten von Stromversorgungen und einen Drain-Ausgang für die Ein-/Aus-Steuerung. Die Arrays werden unter anderem im DIP-Gehäuse ausgeliefert, das für Industrieausrüstung vorgesehen ist. Das SOL-Gehäuse eignet sich für die SMD-Montage und ein SSOP-Gehäuse mit 0,65 mm Pin-Abstand spart Platz in Settop-Lösungen. Muster der Arrays sind erhältlich.

(na)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Toshiba Electronics Europe GmbH

Hansaallee 181
40549 Düsseldorf
Germany