| von Redaktion

Efector PMD zur 3D-Überwachung von Objekten und Flüssigkeiten.

Efector PMD zur 3D-Überwachung von Objekten und Flüssigkeiten.

Unter der Bezeichnung „Vision Sensor“ bietet IFM Electronic hoch interessante optische Sensoren für die Positionssensorik und die Objekterkennung an. Herausragend sind dabei die 3D-Kamera Efector PMD sowie der für die Konturerkennung konzipierte Efector Dualis. Die PMD-3D-Kamera ist der erste industrielle Sensor, der auf einen Blick Objekte räumlich erfasst. PMD heisst Photo-Misch-Detektor und ist die Basis des On-Chip-Lichtlaufzeitmessverfahrens. Es ermöglicht die Bewertung verschiedener Applikationen, zum Beispiel das Erfassen von Volumen, Abstand oder Füllhöhe. Das Besondere ist, dass Lichtlaufzeitmessung und Auswertung zusammen auf einem Sensor-Chip integriert sind. Der Sensor-Chip verfügt über 64 mal 48 Bildpunkte. Jeder Bildpunkt dieser Chip-Matrix wertet den Abstand zum Objekt aus. Somit erhält man zeitgleich 3072 Abstandswerte. Das Abbild des Objekts auf der Chip-Matrix und die zugehörigen Abstandswerte entsprechen einem 3D-Bild. Diese Werte ermöglichen die detaillierte Bewertung der Eigenschaften des Objektes oder der Szene bis zu 6,5 Meter Reichweite mit einem Eindeutigkeitsbereich bis zu 48 Meter. Zur Ergebnisausgabe dienen zwei Schaltausgänge. Zudem kann einer dieser Schaltausgänge als vier bis 20 Milliampere und null bis zehn Volt Analogausgang konfiguriert werden. Aufgrund all dieser Eigenschaften kann die 3D-Kamera Efector PMD von IFM Electronic in einer Vielzahl von Applikationen als preisgünstigere Lösung im Vergleich zu anderen optischen Systemen eingesetzt werden.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Zu den Einsatzgebieten zählen unter anderem Anwendungen aus den Bereichen Verpackungs-, Lager- und Fördertechnik, Flughafenlogistik, Kollisionsschutz, Robotik, Raum- und Personen­überwachung. Der 3D-Vision-Sensor Efector PMD bietet Beleuchtung, Lichtlaufzeitmessung und Auswertung in einem Gehäuse. Die reibungslose Integration der Kamera in ihre Programmierumgebung erfolgt über ein Software Development Kit. Ein weiteres innovatives Mitglied der erwähnten Produktfamilie Vision Sensor ist der Efector Dualis, das elektronische Auge zur Objekterkennung. Es handelt sich dabei um ein Stand-Alone-Gerät mit integrierter Beleuchtung für die drehlagenunabhängige Konturerkennung in industriellen Anwendungen. Der efector dualis löst Aufgaben wie Anwesenheits-, Positions- und Qualitätskontrollen, Sortier- und Zählaufgaben. Das Bedien-konzept ist einfach und effizient. Die menügeführte PC-Parametrierung per Ethernet-Schnittstelle ermöglicht eine schnelle Einstellung auf die Applikation. Die Ethernet-Schnittstelle bietet zusätzlich eine Fernwartung mit Fehlerbild- und Auswertedaten-Speicherung, eine Update-Möglichkeit der Sensoren sowie das Prozessabbild für den Anschluss an speicherprogrammierbare Steuerungen. Zudem können eingeschränkte Parametrierungen direkt am Gerät über zwei Tasten und die vierstellige Zehn-Segment-Anzeige erfolgen. Der Efector Dualis verfügt über 128 Megabyte RAM für 32 Anwendungen mit jeweils bis zu 24 Modellen. Das Gerät ist für den Einsatz im Bereich von -10 bis +60 Grad Celsius geeignet. (feh)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_all" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?