TVS-Dioden zum Schutz gegen elektrostatische Entladunegn

TVS-Dioden zum Schutz gegen elektrostatische Entladunegn (Bild: Würth)

Neben einer Standardversion für langsame Schnittstellen gibt es die TVS-Dioden noch in der High-Speed- und Super-Speed-Variante für schnelle Schnittstellen wie zum Beispiel HDMI, die eine kleine Kapazität bis zu 0,12 pF aufweisen.

Die Dioden sind für den Schutz sensibler Datenleitungen konzipiert, indem sie kritische elektrostatische Entladungen abklemmen. Die Standard-Serie ist sowohl als uni- als auch bidirektionale Technologie verfügbar, die High-Speed- und Super-Speed-Serien verfügen optional über eine Rail-to-Rail-Schutzverschaltung.

(aok)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Max-Eyth-Straße 1
74638 Waldenburg
Germany