sbf_0100_halboffen_15x15

Der SBF-Crossover für Compact-PCI- Serial-Systeme. (Bild: EKF)

| von Redaktion

Auf der Leiterplatte befinden sich unter anderem vier USB-3.0-Controller und zwei Gigabit Ethernet NICs, alle auf Frontstecker verdrahtet. Ein PCI-Express-Mini-Card-Sockel kann unter anderem mit einem Feldbus-I/O-Modul bestückt werden, etwa für CAN-FD. Ein Quad-Port-UART ist nützlich für die Kommunikation über RS-232 oder RS-485. Die Baugruppe kann in jedem PCI Express Peripheral Slot einer Compact-PCI-Serial-Backplane betrieben werden. Alle I/O-Bausteine sind über einen PCIe-Switch angebunden. Da die Frontbuchsen für USB und Ethernet jeweils an eigene Controller verdrahtet sind, ergibt sich der volle Datendurchsatz auf jeder einzelnen Schnittstelle. Der SBF-Crossover ist eine Vielzwecklösung, geeignet zum Beispiel für das Edge Computing.

 

(ah)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?