sbf_0100_halboffen_15x15

Der SBF-Crossover für Compact-PCI- Serial-Systeme. (Bild: EKF)

Auf der Leiterplatte befinden sich unter anderem vier USB-3.0-Controller und zwei Gigabit Ethernet NICs, alle auf Frontstecker verdrahtet. Ein PCI-Express-Mini-Card-Sockel kann unter anderem mit einem Feldbus-I/O-Modul bestückt werden, etwa für CAN-FD. Ein Quad-Port-UART ist nützlich für die Kommunikation über RS-232 oder RS-485. Die Baugruppe kann in jedem PCI Express Peripheral Slot einer Compact-PCI-Serial-Backplane betrieben werden. Alle I/O-Bausteine sind über einen PCIe-Switch angebunden. Da die Frontbuchsen für USB und Ethernet jeweils an eigene Controller verdrahtet sind, ergibt sich der volle Datendurchsatz auf jeder einzelnen Schnittstelle. Der SBF-Crossover ist eine Vielzwecklösung, geeignet zum Beispiel für das Edge Computing.

 

(ah)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

EKF Elektronik GmbH

Philipp-Reis-Straße 4
59065 Hamm
Germany