Kein Bild vorhanden

Bei den Prescale-Folien handelt es sich um mit Mikrokapseln beschichtete Kunststofffolien. Sobald die Mikrokapseln unter Druck aufplatzen, dringt die darin enthaltene Flüssigkeit in die Farbentwicklungsschicht, wodurch ein rot gefärbter Bereich entsteht. Die Intensität dieser Rotfärbung ist dabei abhängig von der Höhe der einwirkenden Presskraft. Es werden sieben Prescale-Folientypen für unterschiedliche Druckbereiche angeboten, wodurch sich Drücke von 0,05 bis 300 N/mm2 messen lassen. Das Auflösungsvermögen beträgt bei allen Folientypen 0,1 mm.

Die Handhabung der Folien

Die Handhabung der Prescale-Folien ist denkbar einfach. Diese muss nur auf die benötigte Größe zugeschnitten und zwischen den Kontaktflächen eingesetzt werden. Nach der Druckbeaufschlagung wird die Folie entnommen und ausgewertet. Dies erfolgt entweder visuell oder messtechnisch. Um visuell eine qualitative Auswertung der Druckwerte zu erlangen, sind jedem Folientyp Farbskalen beigelegt, sodass der Anwender über einen Vergleich mit der verfärbten Messfolie den effektiven Druck ermitteln kann.

Die messtechnische Auswertung

Bei der messtechnischen Auswertung wird die Folie über einen Flachbettscanner in die Auswertungssoftware FPD-8010E eingelesen. Die ermittelten Messwerte reichen von der aufgewendeten Kraft über den Maximal- und Durchschnittsdruck bis hin zur Größe der mit Druck beaufschlagten Flächen. Ferner bietet die Software eine Darstellung und Bewertung der resultierenden Kräfte, statistische Daten, Mehrfarben- und 3D-Darstellung, polare Koordinaten sowie eine große Anzahl weiterer Funktionen.

Mithilfe dieses Auswertesystems lassen sich Qualitätsstandards festlegen und die Fertigungsqualität, basierend auf detaillierten Messdaten und Analysen, verbessern.

Anwendungen

Die Anwendungen sind vielfältig: Druckmessfolien werden in der Leiterplattentechnik zur Bestimmung der Positionen, beziehungsweise der Parallelität der Rakelmesser eingesetzt. Ermitteln lassen sich aber auch der Druck und die Druck­verteilungen beim Laminieren also die Walzenandruckkräfte in Laminatoren oder der Druck und die Druck­verteilungen beim Verpressen in Multilayerpressen. Weitere Einsatz­möglich­keiten sind die Überprüfung der auftretenden Drücke bei Transporteinrichtungen und Prozess­anlagen.

 

Lars Preu

: Moderne Elemat

(hb)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Moderne Elemat GmbH

Raiffeisenstr. 7
70771 Leinfelden-Echterdingen
Germany