Dymax 9771 Conformal Coating ist jetzt NASA MAPTIS-gelistet

Im neuen Werk von Dymax wird unter anderem auch die lichthärtende Schutzbeschichtung Dymax Dual Cure 9771 hergestellt. Diese hatte im April 2022 die MAPTIS-Materialnummer 09841 der NASA erhalten. (Bild: Dymax)

Der Hersteller von lichthärtenden Materialien und Geräten Dymax hat ein neues Gebäude in North Carolina, USA, erworben. Der neue Standort befindet sich im Corporate Center von Monroe, einem Industriepark für Präzisionsfertigung, in dem bereits zahlreiche internationale Unternehmen ansässig sind. Damit investiert das Unternehmen kräftig in die Erweiterung der Forschungs- und Produktionsanlagen. Die neue Niederlassung soll in wenigen Jahren betriebsbereit sein und wird aus mehreren Funktionsbereichen bestehen, darunter Rohstofflager, Produktionsanlagen, Fertiglager sowie mehrere Labore und Büroräume.

Weltweit ist Dymax an acht Standorten vertreten und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Das Unternehmen stellt UV-lichthärtende Materialien, Aushärtungs- und Dosiersysteme her. Zielkunden sind OEMs in den Bereichen Medizintechnik, Elektronik- und Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DYMAX Europe GmbH

Kasteler Straße 45
65203 Wiesbaden
Germany