Katek_RainerKoppitz

Rainer Koppitz, CEO von Katek (Bild: Katek)

Katek hat mit Sigma Point Technologies ein exklusives Termsheet zur Übernahme sämtlicher Anteile des kanadischen Unternehmens abgeschlossen. Das Closing ist für spätestens Ende Q2 geplant. Der Elektronikdienstleister Sigma Point ist bekannt für eine Jahrzehnte lang nach strikten Lean-Prinzipien ausgerichtete Serienfertigung im Bereich High-Value Electronics. Neben den Branchen Medical, Industrial Controls, Embedded Electronics und IoT erschließt das Unternehmen für Katek neue Märkte im Bereich Homeland Security und Defence. „Schon heute ist Sigma Points größter Kunde in Nordamerika gleichzeitig einer unserer Top-5-Kunden in Europa. Dies wird zu Vorteilen für beide Unternehmen am Beschaffungsmarkt führen“, erklärt Katek-CEO Rainer Koppitz. (Lesen Sie auch: Katek trifft Zielsetzungen für 2021)

Mittelfristig plant Sigma Point nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von über 100 Mio. USD und profitiert derzeit stark vom Reshoring-Trend in Nordamerika, getrieben durch die aktuellen Unterbrechungen der Lieferketten aufgrund der Pandemie und wirtschafts- und geopolitischen Spannungen. Das Unternehmen beschäftigt 280 Mitarbeitende. Das Investment ist Teil der Katek-Strategie, weitere Märkte für High-Value Electronics zu erschließen. Neben der Präsenz auf dem nordamerikanischen Kontinent gehört dazu die Eröffnung des ersten asiatischen Werkes in Malaysia.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

KATEK SE Group

c/o PRIMEPULSE SE Promenadeplatz 12
80333 München
Germany