Kein Bild vorhanden

Erni erweitert sein Produktportfolio im Rahmen seiner Whitespeed-COM-Familie um ein Hochleistungsmodul auf Basis der Freescale- i.MX6-CPU mit Cortex-A9-Kern.

Erni erweitert sein Produktportfolio im Rahmen seiner Whitespeed-COM-Familie um ein Hochleistungsmodul auf Basis der Freescale- i.MX6-CPU mit Cortex-A9-Kern.Erni Electronics

Die Familie von pin-kompatiblen ARM-basierten Mezzanine-Modulen unterscheiden sich sich im Wesentlichen durch die CPU-Performance (Taktfrequenz, Anzahl der Cores, Coprozessoren) und I/Os beziehungsweise Speicher. Darüber hinaus steht ein umfangreich ausgestattetes, adaptierbares Basisboard zur Verfügung, das optional auch mit einem Display geliefert werden kann. Mit vier Microspeed-Signal-Steckverbindern und einem Microspeed-Powermodul wird die Whitespeed 1.0-Schnittstelle zum Basisboard realisiert. Unterstützt werden dabei Ethernet 10 MByte / 100 MByte / 1GByte, SATA, PCIe x1/x4, Express Card, UART, USB 2.0 High Speed, CAN, I2C, SMB (System Management Bus), SPI, LVDS-LCD-Display, SDVO (Serial Digital Video Out), HDA (High Definition Audio), Secure-Digital-Speicherkarten-Interface, GPIOs, Reset, Watchdog, PWM und optional ein Kamera-Interface.

Die bisherigen Module (CA8-1/Min beziehungsweise CA8-1/Max) bieten auf Kreditkarten-Format (85 mm x 55 mm) eine leistungsfähige i.MX537 CPU von Freescale mit ARM-Cortex- A8-Kern (bis zu 800 MHz bei -40 bis 85 °C). Zur Speicher-Ausstattung gehören DDR3-RAM (512 MByte oder 1 GByte), zuverlässige NOR-Flashspeicher (64 oder 128 MByte) für den Boot-Code, NAND-Flash und I2C-EEPROM mit bis zu 128 kByte für die Konfigurationsdaten. Zudem bieten die CPUs umfangreiche Power-Management-Funktionen.

Nach oben hin wird die Familie nun um ein Hochleistungsmodul auf Basis der Freescale- i.MX6-CPU mit Cortex-A9-Kern erweitert. Diese High-end-Lösung ist als Ein-, Zwei- oder Vierkern-Version verfügbar und ein guter Upgrade zu den bisherigen CA8-1-Modulen. Die multimediafähigen COM-Module unterstützen Sound, Grafik und Touch-Displays. Es können gleichzeitig zwei Displays per HDMI und LVDS angesteuert werden. Auf Basis eines Cortex A5 empfiehlt sich das andere neue Modul als geeigneter Nachfolger für ARM9- und ARM11-Lösungen. Beide Module werden einzeln oder als Entwicklungskits zusammen mit dem Whitespeed-Basisboard ab Ende 2014 verfügbar sein. Board-Support-Packages unterstützen beim Design.

(ah)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ERNI Electronics GmbH & Co. KG

Seestraße 9
73099 Adelberg
Germany