Technolab

(Bild: Technolab)

Die Kammer ist mit einer Höhe von knapp 3 m insbesondere für Prüfobjekte in großen Dimensionen geeignet. In der Testkammer lassen sich die Stressfaktoren Temperatur und Feuchte in unterschiedlichen Kombinationen simulieren.

Dabei werden Bauteile, Baugruppen oder fertige Geräte im Zeitraffer teils extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt, um zu prüfen, ob sie auch am realen Einsatzort mit großen Temperaturbelastungen und -schwankungen sowie einer definierten Luftfeuchtigkeit funktionsfähig sind. Die Kammergröße beträgt 24.000 l, erreicht wird eine Prüflingshöhe von maximal 2,90 m. Der Temperaturbereich reicht von -60 °C bis +90 °C. Außerdem besteht eine geregelte Feuchte mit einem bestimmten Anteil an gelöstem Wasser.

(mrc)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?