Photographer: Timka Seppänen / Solid Photo

Mit der Elektronik- und Algorithmuslösung können Kraft, Gewicht, Balance und Druck präzise gemessen und ausgewertet werden. (Bild: Forciot)

Das System von Forciot kann auch als HMI-Touchsteuerung angewendet werden. Dank der Investitionen von Heraeus und Volvo kann das Start-up seinen internationalen Geschäftseinstieg und den Betrieb der Lieferkette erweitern. Heraeus kombiniert seine Materialexpertise mit technologischem Know-how, um in den wachsenden Zukunftsmarkt der flexiblen Elektronik und Sensorik einzusteigen. Volvo Cars sieht ein großes Potenzial in den Technologien, um die Sicherheit für die Fahrzeuginnenausstattung der nächsten Generation voranzubringen und den Grundstein für neue Funktionen zu legen und somit den Fahrkomfort zu verbessern.

Forciot ist bereits weltweit tätig und liefert seine Technologielösungen an B2B-Großkunden. „Dank dieser Investition können wir unseren Betrieb weiter ausbauen, um uns auf die Massenproduktionsphase vorzubereiten. Außerdem werden wir dadurch bei unseren Wachstumsplänen in den Bereichen Global Sales, Marketing und Technologie unterstützt“, sagte Maria Alm, Mitbegründerin und CEO von Forciot.

SMTconnect 2019: Halle 4, Stand 240

(hw)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?