Kein Bild vorhanden

22905.jpg

Heraeus

Die Lotpaste ist für SMT-Anwendungen geeignet und hält nach einem Temperaturschocktest von -40 auf +125 °C mit 1206-Chip-Bauteilen noch mehr als 80 % der Initial-Scherfestigkeit nach 1.000 Zyklen. Bei herkömmlichen SAC-Lotpasten lag dieser Wert bei 50 %. Nach 2.000 Zyklen hat diese Innorel-Lotpaste noch mehr als 70 % der Initial-Scherfestigkeit, während Standard-SAC-Lotpasten wie SAC305, SAC405 oder SAC409 (ist es ok, dass die negativen Vergleichswerte genannt werden?) hier nur bei durchschnittlich 25 % lagen. Die Innorel-Technologie für Leiterplatten verwendet das Innolot-Legierungssystem als metallurgisches Kernsystem. Die spezielle Legierung sorgt für eine sichere Funktion der Verbindung bis 165 °C. Bislang erreichten Standard SAC-Systeme allgemein nur bis 125 °C. Alle Produkte der Innorel-Serie mit der Innolot-Legierung (F640IL-Druck- bzw. Dispenspaste sowie SF64-Flussmittel und W640IL-Drähte) beruhen auf einem chemisch identischen Flussmittelsystem. 

(hb)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Heraeus Materials Technology GmbH & Co. KG

Heraeusstraße 12-14
63450 Hanau
Germany