Superkleine Bauteile, hoher Bauteilemix, kleinere Lose und höhere Qualitätsansprüche – als Herzstück der SMT-Linie unterliegen Bestückautomaten dem steten Wandel.

Superkleine Bauteile, hoher Bauteilemix, kleinere Lose und höhere Qualitätsansprüche – als Herzstück der SMT-Linie unterliegen Bestückautomaten dem steten Wandel. (Bild: ASM Assembly Systems)

Mehr denn je müssen Bestückautomaten ihre Schnelligkeit und Flexibilität unter Beweis stellen. Superkleine Bauteile, hoher Bauteilemix, kleinere Lose und höhere Qualitätsansprüche – optimale Prozessparameter für die zuverlässige und akkurate Bestückung von Bauelementen und Komponenten stellen eine immer größere Herausforderung dar.

Hinzu kommen neue Anforderungen, die Bestückplattformen künftig erfüllen müssen: moderne, offene Datenschnittstellen, Netzwerkfähigkeit, „Intelligenz“, modularer Aufbau und Skalierbarkeit. Denn schließlich gilt es im Zuge von Industrie 4.0 intelligenter, effizienter, flexibler und ressourcenschonender fertigen zu können. Welches System passt zu den gegebenen Anforderungen? Wie lässt sich ein reeller Leistungsvergleich von Bestücksystemen bewerkstelligen? Worauf bei der richtigen Systemauswahl zu achten ist, zeigt die exklusive Productronic-Marktübersicht.

 

Marisa Robles Consée

Bild Marisa aktuell
Chefredakteurin Productronic

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hüthig GmbH

Im Weiher 10
69121 Heidelberg
Germany