Kein Bild vorhanden

Die Hotflow von Ersa ist die mittlerweile dritte Maschinengeneration, die auf der Multijet-Heiztechnik basiert. Bei der Entwicklung dieser Hotflow-Reihe stand die Optimierung der Wärmeübertragung im Mittelpunkt. Dabei wurde der gesamte Prozesstunnel neu entwickelt, der Energie- und Stickstoffverbrauch gesenkt, die Kühlung verbessert und die Prozesssteuerung optimiert. Durch die neuen Heizmodule wird das Delta-T, insbesondere zwischen massearmen und massereichen Baugruppen, minimiert.

Weiterhin trägt die äußerst massearme Leiterplatten-Mittenunterstützung ebenfalls wesentlich zur Reduktion des Delta-T bei. Dank eines interaktiven Kühlkonzeptes der Zonen konnte die Zonentrennung optimiert werden. Die schaltbare interne bzw. externe Kühlung ermöglicht die Programmierung spezifischer Kühlkurven, so dass eine sichere und ausreichende Leiterplattenkühlung gewährleistet ist. Der Prozesstunnel ist zu 100 % gasdicht und verbraucht äußerst wenig Energie und Stickstoff.

Er wird von einer neuen Prozesskontrollsoftware ergänzt. Dank möglichen Doppel- und Dreifach-Transportoptionen kann der Durchsatz um bis zu 300 % gesteigert werden. Das speziell entwickelte Dual-Filtersystem ermöglicht die On the Fly-Wartung, d. h. die Reinigung des Kondensatmanagements während die Maschine voll in Betrieb ist. Die Hotflow 3/20 verfügt als erstes Modell der neuen Baureihe über 10 Zonen bei einer Gesamtprozesslänge von 5,13 m und einer Gesamtmaschinenlänge von 6,59 m.

523pr1207

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ERSA GmbH

Leonhard-Karl-Str. 24
97877 Wertheim
Germany