Selektive Lötautomation mit AOI und Stickstoffgenerator.

Selektive Lötautomation mit AOI und Stickstoffgenerator. (Bild: Eutect)

| von deigner

Dabei können unterschiedlichste Lötprozesse, Kinematikverfahren und Zusatzfunktionen als Module in die Maschinenchassis verbaut werden. Es kommen adaptive und geregelte Lötverfahren in den Spezialmaschinen zum Einsatz. Die einzelnen Verfahren werden für den Kunden selektiert und aufgrund der Qualität und des Lötergebnisses innerhalb einer Maschinen- und Prozessdefinition geprüft, ausgewertet und beschrieben. Neben den verschiedenen Lötprozessen bietet das Unternehmen auch die Integration von AOI-und Prüfsystemen in den Maschinenzellen an.  Um eine fehlerfreie Qualitätskontrolle zu ermöglichen, werden Lötanlagen mit nachgelagerten Inspektions- oder spezifischen Prüfsystemen kombiniert. So können z.B. nach dem Löten mit einer Miniwelle die Lötergebnisse sofort in der Maschine überprüft werden. Vorteile sind unter anderem die Reduzierung der Durchlaufzeiten durch die Kombination von zwei Prozessen. Außerdem können zwei Prozesse gleichzeitig ausgeführt werden und durch das integrierte AOI oder Prüfsystem lassen sich Fehler frühzeitig erkennen. Aufgrund der integrierten Regelungstechnik reagieren die AVT-Prozesse adaptiv während der Fertigung und liefern zusätzliche Daten für die Qualitätssicherung.

(mrc)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?