Optische Inspektion einer Leiterplatte

Die Grenzen der Manuellen Optischen Inspektion (MOI) zur Sichtkontrolle sind offensichtlich: die Beurteilung eines Qualitätsmerkmals hängt beispielsweise stark von der Verfassung der Prüfperson ab. Abhilfe schaffen Systeme zur Automatischen Optischen Inspektion (AOI). (Quelle: Kzenon_AdobeStock)

| von Petra Gottwald

Wie bereits aus der SMD-Fertigung bekannt, sind Fehler auch auf THT-Baugruppen innerhalb der einzelnen Produktionsschritte leider unvermeidbar. Aufgrund zahlreicher bedrahteter Bauteile und der damit verbundenen manuellen Bestückung ist somit eine Qualitätskontrolle umso wichtiger. Dabei kann es sich sowohl um Bauteilfehler (falsche Polarität, fehlendes Bauteil, falscher Typ, falscher Bauteil-Wert) als auch um Fehler im Lötprozess (nicht gelötet, unzureichende Benetzung, Kurzschluss, Lötperle, Ausblasungen) handeln. Die Vielfalt dieser Fehler sowie die damit verbundenen Auswirkungen machen den Einsatz von AOI-Systemen innerhalb des THT-Fertigungsprozesses zwingend notwendig.

Göpel Elektronik zeigt daher am 19.05.2021 von 10:00 bis 11:00 Uhr im Webinar auf all-electronics.de, welche Inspektionstechnologie (2D oder 3D) die beste Fehlererkennung bei THT-Baugruppen liefert und wie sich ein AOI-System optimal in der THT-Fertigung integrieren lässt.

Sie als Teilnehmer/-in lernen zudem, wie man die Fehler nicht nur erkennt, sondern wie ein ressourcensparendes Verifizier- und Reparaturkonzept anschließend aussieht. Hier geht’s zur Anmeldung.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?