Kein Bild vorhanden

Mit der Werksgründung in Costa Rica will Zollner vornehmlich die amerikanischen Märkte bedienen und die Kundenbetreuung verbessern – zunächst für Kanada, USA und Mexiko und später auch in Südamerika. Der Standort Cartago wird unter anderem das US-Werk in Milpitas hinsichtlich der Fertigung, aber auch mit Service-Leistungen im Engineering-Bereich unterstützen. Ein wesentlicher Vorteil des Produktionsstandorts ist die Freihandelszone. Aktuell bedient Zollner Costa Rica mehrere namhafte Kunden aus der Automobil- und Industrieelektronik-Branche. Die Kunden werden bei Zollner ganzheitlich unterstützt, beginnend von der Entwicklung über NPI und Serienprozess bis hin zum After Sales Service. Im Januar 2015 wird das Werk feierlich eröffnet.

(mrc)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Zollner Elektronik AG

Industriestraße 2-14
93499 Zandt
Germany