Bildergalerie
Dr. Hans Bell eröffnet das 14. Elektroniktechnologie-Kolleg
Elektroniktechnologie-Kolleg 2011
Elektroniktechnologie-Kolleg 2011
Elektroniktechnologie-Kolleg 2011
Elektroniktechnologie-Kolleg 2011: Workshop 4

Das in einer zu dieser Jahreszeit absolut ruhigen Gegend von Mallorca stattfindende Elektroniktechnologie-Kolleg 2011 bot wieder einmal Vorträge und Workshops mit aktuellen Themen – in diesem Jahr rund um die Thematik neue Technologien. Spätestens in den nachmittäglichen 4 Workshops wurde deutlich, wie wichtig der Umgang mit neuen Technologien und innovativen Ideen mittlerweile geworden ist. Deutsche Elektronikhersteller tun sich schwer damit, Innovationen in Gang zu setzen, wenn sie nicht gerade von außen, nämlich durch ihre Kunden, dazu gezwungen sind.

Innovationen gefragt

Trotzdem: Umso mehr muss man betonen, dass wir in Deutschland und Mitteleuropa angesichts der globalen wirtschaftlichen Erholung geradezu gezwungen sind, stetig innovative Ideen und neue Produkte zu entwickeln, wenn der Rest der Welt nicht noch mehr an uns vorbeiziehen soll.

Wer den globalen Innovationsindex (GII) der Global Innovation Index-Organisation interpretieren möchte, muss sich darüber Gedanken machen, warum Deutschland nur noch an Platz 16 der Ranking-Liste steht und mächtig gegenüber anderen Industrienationen an Boden verloren hat.

Treibende Kraft, so Dr. Hans Bell, sei global gesehen u. a. die Elektromobilität. Doch solange der Preis für ein typisches Elektro-Automobil immer noch 5.500 Euro höher als die Benzinmotorvariante ist, wird man nicht viel schneller vorankommen.

Ungebrochenes Interesse am Kolleg

Das ungebrochen stetige Interesse am Elektroniktechnologie-Kolleg mag zum einen an den sorgfältig ausgesuchten Fachvorträgen und den Interessanten Workshops sowie zum anderen an den 10 Sponsorenfirmen liegen, die mit ihren Anlagen und Materialien die gesamte Bandbreite der SMT abdecken. Dazu gehören ASM AS, Asys, Balver Zinn, Ekra, Chr. Koenen, Koenen, Kolb, Rehm und Zevac. Organisator ist die TBB Technologie Beratung Bell, die die planerischen und inhaltlichen Topics wieder einmal bestens vorbereitet und umgesetzt hat.

Weitere Infos zum Elektroniktechnologie-Kolleg gibt es über www.ee-kolleg.com.