Die Elektrozylinder-Baureihe LZ 60 wird um Ausführungen mit integrierten Steuerungen erweitert. Die modular aufgebauten Antriebe in schlanker Stabform (LZ 60 S) oder in paralleler Anordnung (LZ 60 P) sind ohne zusätzliche externe Steuerungen einfach einzusetzen. Zusätzlich gibt es die Elektrozylinder LZ 60 auch als 3000-N-Varianten. Die Versionen mit innen liegender Steuerung eignen sich für Industrie-Anwendungen wie Formatverstellungen und für Einsätze in Medizin- und Fitnessgeräten. Ein Sensorsystem für Positionsanzeigen lässt sich integrieren. Auch eine Ausstattung mit externen Sensoren für die Hubbegrenzung ist möglich. (boe)