Bildergalerie
Das energieautarke KNX-RF-Funkschaltmodul eignet sich für 55-mm-Standard-Innenrahmen.
Die Kommunikation zwischen Schaltmodul und Empfänger.
Die mechanische Betätigung des Schaltmoduls.

Der KNX-Standard hat sich in den letzten Jahren vom kabelgebundenen Twisted-Pair-Ansatz über die Funktechnik in die vollintegrierte Funktechnologie mit ETS-Konfiguration weiterentwickelt. Diese lässt sich mit dem Funkschaltmodul nun um den Aspekt des Energy Harvesting erweitern.

Das einbaufertige KNX-RF Funkschaltmodul ist direkt in Schalter mit kundenspezifischen Bedien- und Designteilen integrierbar; es benötigt weder Verkabelung und noch eine Batterie. Es ist ausgelegt für alle Schalterserien mit einem 55 x 55 mm großen Standardinnenrahmen. Die Betätigung des Schaltmoduls erzeugt genügend elektrische Energie, um ein vollständiges KNX-RF-Ready-Protokoll im S-Mode direkt an einen beliebigen KNX-Empfänger zu versenden. Ein Gateway ist nicht erforderlich und die Konfiguration erfolgt ebenfalls standardmäßig über die ETS. Die Reichweite des Senders beträgt bis 30 Meter im 868-MHz-Band. Die Funkelektronik ist ebenfalls im 915-MHz-Band einsetzbar.

Das wartungsfreie Funkschaltmodul benötigt nur eine niedrige Betätigungskraft und hat wenig Betätigungsgeräusch. Varianten mit Doppelwippe als zweikanalige Ausführung mit vollständiger Dimmfunktion sind in Vorbereitung.