Das Power-Management-IC AEM10940 von E-Peas basiert auf der eigens entwickelten Energy-Management-Technologie, mit der Elektronik-Hardware bei hohem Wirkungsgrad Energie aus der Umgebung beziehen kann. Der Baustein eignet sich für diverse stromsparende Sensoranwendungen wie beispielsweise im Internet der Dinge (IoT), Wearables, Home Automation oder der industrielle Überwachung.

Das Power-Management-IC kann in Anwendungen rund um das IoT, in der Home Automation oder in der drahtlosen Ortung verwendet werden.

Das Power-Management-IC kann in Anwendungen rund um das IoT, in der Home Automation oder in der drahtlosen Ortung verwendet werden. Kamaka/E-Peas

Der AEM10940 enthält einen energieeffizienten Aufwärtswandler mit einem Spitzenwirkungsgrad von 94 %, einer Spannungsreferenz, Energiemanagement sowie einem LDO-Regler. Durch seine Kaltstart-Schaltkreise gelangt der Baustein selbst mit geringen Mengen Energie in den aktiven Betrieb. Es reicht eine Eingangsspannung von 380 mV sowie 11 μW Leistung. Die Low-Voltage-Versorgung (1,8 V) kann bis zu 10 mA Laststrom bereitstellen und dient zum Betrieb des System-Mikrocontrollers. Die High-Voltage-Versorgung, die zwischen 2,2 und 4,2 V einstellbar ist, kann bis zu 80 mA Laststrom bereitstellen und versorgt unter anderem den Funktransceiver des Systems, der zum Beispiel BLE, Zigbee, Sigfox oder Lora unterstützt.