Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan Software & Service Norbert Müller (links). Neben ihm Dieter Petsch, Strategische Marktentwicklung, und Hans Hässig, Geschäftsführer.

Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan Software & Service Norbert Müller (links). Neben ihm Dieter Petsch, Strategische Marktentwicklung, und Hans Hässig, Geschäftsführer.

Norbert Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan Software & Service, stellte auf der Hannover Messe fest, dass Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen können, wenn sie jetzt Engineering-Prozesse effizienter gestalten. Um Einsparpotenziale aufzudecken hat das Unternehmen deswegen den Engineering Performance Check (EPF) entwickelt. Der Fragenkatalog beleuchtet die verschiedenen Phasen im Egineering-Prozess. Anhand der am Ende erreichten Punktzahl lässt sich die Abweichung vom optimalen Prozess erkennen. Dabei bestimmt der Interessent über die Gewichtung der Fragen und erhält so ein individuelles Ergebnis. Der EPF kann als Grundlage für einen kompletten Check-up durch das Software-Unternehmen dienen. Der Umsatz des Unternehmens wird zu 60 % von Dienstleistungen (Beratung und Service) bestimmt.

905iee0609